Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Geplante Gründung eines Arbeitskreises Kulturlandschaftsforschung im Paderborner und Corveyer Land

Veröffentlicht am 13.09.2017

Der geplante Arbeitskreis historische Kulturlandschaftsforschung im Paderborner und Corveyer Land möchte Spuren, die von Menschenhand im Laufe der Geschichte in der Landschaft verursacht wurden, identifizieren und dokumentieren. Solche Spuren sind beispielsweise Wüstungen (untergegangene Ortschaften), Wölbäcker, alte Wege, Flurveränderungen, Hügelgräber, Landmarken, Mühlen, Gewässer, Glashütten, Montanwesen, Steinbrüche ...

Bei dieser (multi-) interdisziplinären Arbeit sollen neue Methoden, wie aus der Luft aufgenommene Laser Scan Karten (sog. Airborne LIDAR-Scan), Luftbildaufnahmen, Google Earth, Geo-Informations-Systeme (GIS), geophysikalische Prospektion, als auch klassischen Methoden wie Archivrecherche nach Schriftquellen, Karten und Literatur sowie die Sammlung und Auswertung von Siedlungs- und Flurnamen als auch der geübte Forscherblick bei Begehungen (Prospektionen in Exkursen) verwendet werden.

Das Wissen, welches für diese Arbeit notwendig ist, soll in Werkstattveranstaltungen und Feldbegehungen vermittelt und ausgetauscht werden. Anschließend sollen die Ergebnisse dokumentiert werden. Eine Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern und der Landesarchäologie ist geplant/angedacht.

Interessenten, die in diesem Arbeitskreis mitarbeiten möchten, können sich hier unter dem Menüpunkt "Mitmachen" melden. Eine erste Auftakt-Veranstaltung ist im Frühjahr 2018 geplant.

 Update: Die Auftaktveranstaltung wird voraussichtlich erst im Frühjahr 2019 stattfinden.

 
Ganzen Eintrag lesen »

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?