Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Historische Kulturlandschaftsforschung

Die Kulturlandschaftsforschung beschäftigt sich mit der Gestaltung und Veränderung der natürlichen Landschaft durch den Menschen.

Durch Nutzung und Kultivierung der Natur wurde vielfältige,     durch den Menschen geformte, Kulturlandschaften geschaffen.

Die Elemente der Kulturlandschaft zu dokumentieren ist Ziel der Kulturlandschaftsforschung.

Die Eingriffe in die Landschaft durch den Menschen können manchmal beträchtlich sein, wie zum Beispiel durch den Abbau von Rohstoffen.

Hier die Bleikuhle bei Blankenrode (Kr. Paderborn).

Die neu geschaffene Kultur-landschaft, kann aber neuen Lebensraum für Mensch und Natur bieten, wie z.B. dem seltenen Galmeiveilchen.

Warum ein Arbeitskreis Kulturlandschaftsforschung?

Durch in den letzten Jahren entwickelte neue Methoden, wie zum Beispiel das luftgestütze Scannen der Bodenoberfläche mit Lasern (sogenannte LIDAR-Scans), ist es heute einfach möglich, die durch den Menschen verursachte Veränderungen in der Landschaft zu erkennen und zu dokumentieren.

Gleichzeitig sind aber heute die Bodendenkmäler und Elemente der Kulturlandschaft durch die moderne Forst- und Landwirtschaft mit Großmaschinen, dem Bau von Windkraftanlagen und dem ausufernden Straßen- und Siedlungsbau sowie Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen gefährdet.

Der Arbeitskreis historische Kulturlandschaftsforschung will deshalb die menschlichen Veränderungen in der Landschaft im Paderborner und Corveyer Land, dies sind z.B. Wüstungen, Flurrelikte wie Wölbäcker, Altwege, Landwehren, künstliche Wasserläufe, Hügelgräber, Glashütten, Bergbauspuren und Kohlenmeilerplätze, Steinbrüche usw. dokumentieren und erforschen. Dabei wollen wir interdisziplinär mit verschiedenen Forschungsgruppen, Heimat- und Laienforschern zusammenarbeiten sowie neue naturwissenschaftliche und klassische Forschungsmethoden einsetzen.

Der Arbeitskreis historische Kulturlandschaftsforschung im Paderborner und Corveyer Land ist offen für alle an der Mitarbeit Interessierte.

 

Mitmachen

Mitarbeiten kann jeder bei unserem Arbeitskreis. Ob am Computer von zu Hause mit Hilfe von Online-Diensten Spuren im Wald finden, in den Archiven nach Hinweisen zu suchen oder lieber mit offenen Augen die Landschaft  durchstreifen um Kulturlandschaften zu kartieren oder gar als Macher die Projekte zu koordinieren. Sie können sich mit ihren Interessen vielfältig einbringen. Jedes Talent ist gefragt!

Wenn Sie Interesse gefunden haben, können Sie gerne hier mit uns Kontakt aufnehmen.

 

Unterstützen

Der Betrieb dieser Website, die Anschaffung von Literatur und Computer-Programmen, Kopien, Archivbesuche, Analysen von Proben und vieles andere kostet Geld. Diese Kosten werden bisher privat getragen.

Wenn Sie unser Projekt finanziell unterstützen wollen, finden Sie nachfolgend unser "Spendenkonto":

 

IBAN: DE 49 6009 0800 0001 3080 64

Kennwort: AK Kulturlandschaftsforschung

 

Weitere Möglichkeiten zur Unterstützung finden Sie hier.

Hinweis: Da wir keine als gemeinnützig eingetragene Organisation sind, können Sie ihre Unterstützung an uns nicht steuerlich geltend machen.

 

Wir bedanken uns recht herzlich!

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?